Liebe Leppersdorfer Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2016 wird in wenigen Tagen nach dem Weihnachtsfest Geschichte sein und das Neue Jahr steht vor uns. Im Rückblick auf das Jahr 2016 werden uns verschiedene Ereignisse in Erinnerung bleiben.

 

Ein großes Thema in diesem Jahr war das Planfeststellungsverfahren zur neuen S177. Alle Beteiligten und damit auch wir als Gemeinde Wachau hatten hier noch einmal die Gelegenheit, unsere Vorstellungen und Bedenken vorzutragen. Inzwischen ist das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen und die Detailplanungen und Ausschreibungen können in Angriff genommen werden. Es ist eben ein weiter Weg von der Idee eine Straße zu bauen bis hin zu den ersten Fahrzeugen, die hier fahren werden. Wenn ich richtig gerechnet habe, waren die ersten öffentlichen Veranstaltungen 1998 im Radeberger Kaiserhof.

 

Große Hoffnungen hatten wir, dass es mit dem Bürgerhaus in diesem Jahr weitergehen könnte. Leider hat nur der Technische Ausschuss Ende November die Detailplanungen vorgestellt bekommen. Wir hoffen, dass die Gemeindeverwaltung auch einmal die gleiche Veranstaltung für uns Leppersdorfer mit dem Planungsbüro organisiert. Es hängt wieder einmal am Geld, in diesem Fall an den Fördermitteln, die zu beantragen sind.

 

In diesem Jahr sind Planungen in unserem Gewerbegebiet für einen Supermarkt entstanden. Der Bauantrag von Norma ist durch den Gemeinderat mit gewissen Auflagen genehmigt worden. Es steht aber die Baugenehmigung vom Landratsamt noch aus. Hier haben wir die Chance, wenn der Neubau genehmigt wird, dass nach vielen Jahren, nachdem unser Konsum und dessen Nachfolger den Lebensmittelverkauf bei uns einstellten, die Versorgung wesentlich verbessert wird.

 

Unsere Freiwillige Feuerwehr konnte dieses Jahr auf 70 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Seit 70 Jahren sorgen die Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr dafür, in Gefahr- und Notsituationen in unseren Dörfern und der näheren Umgebung zu helfen bzw. diese zu verhindern. Den Kameraden der FFW möchte ich an dieser Stelle als Ortsvorsteher noch einmal für die geleisteten Dienste danken und ihnen auch weiterhin alles Gute wünschen.

 

Dorffeste feiern wir schon viele Jahre, ob bei schönem oder schlechtem Wetter. Aber eins bleibt: der aktive Dorfclub hat immer wieder neue Ideen. Die „Leppersdorfer Wiesen“ war eine schöne Veranstaltung, die regen Zuspruch erfuhr. Auch die anderen Veranstaltungen Fasching, Hexenfeuer, Martinsfest, Weihnachtsmarkt und Lichterfahrt sind immer wieder Höhepunkte in unserem Ort. Der Dank gilt allen, die in ihren Vereinen und freiwilligen Helfer zum Gelingen dieser Veranstaltungen beitragen.

 

Für den vor uns liegenden Jahreswechsel wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern eine gesegnete Zeit und für das neue Jahr viel Gesundheit, Kraft und Mut, Dinge mit anzufassen, die Ihnen persönlich und der Dorfgemeinschaft dienen.

 

Ihr Ortsvorsteher Volkmar Lehmann

 

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Go to top