Thema:      


 

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.

(Pearl S. Buck)

 

    Definition:

  1. besonders günstiger Zufall, erfreuliche Fügung des Schicksals
  2. das personifizierte Glück. (Quelle: Duden)

 

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben.

Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

(André Gide)

 

Als Erfüllung menschlichen Wünschens und Strebens ist Glück ein sehr vielschichtiger Begriff, der Empfindungen vom momentanen bis zu anhaltendem, vom friedvollen bis zu ekstatischem Glücksgefühl einschließt, der uns aber auch als ein äußeres Geschehen begegnen kann, z. B. als glücklicher Zufall oder als eine zu Lebensglück verhelfende Schicksalswende. (Quelle: Wikipedia)

 

Glücklich sein ist ein Maßanzug,

Unglückliche Menschen sind jene, die den Maßanzug eines anderen tragen wollen.

(Karl Böhm)

 

Glück - als das Ziel im Leben?

 

Wir hier in der westlichen Welt sind viel unterwegs, auf der Suche nach dem Glück. Lässt sich denn Glück einfach greifen? Was ist Glück? Wann hat man es? Kann man es behalten? Sind wir nach dem Streben von Glück unersättlich? Machen wir uns zu viele Gedanken um das Glück, um unser Glück?

 

In vielen Teilen der östlichen Welt ist das Glück etwas Zufälliges. Auf das man nicht wartet? Man erarbeitet es sich, man lernt.

 

Es gibt die Theorie:

 

Wenn man es schafft im Gleichgewicht zu leben, mit der Umwelt, dem Körper, Geist und die Seele in Einklang bringt, dann ist das Glück vollkommen. Für viele ist das höchste Glück – Liebe.

 

Was ist für dich Glück? Was bedeutet dir Glück?

 

Die Literatur lässt uns auf verschiedene Arten das Glück erleben. Hier sind einige Anregungen:

 

 

Jean Liedloff

„Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“

 

 

Eine ausführliche Inhaltsbeschreibung gibt es in unseren Lesetipps,

wo die Lektüre bereits im Monat August vorgestellt wurde.

 

 

 

   

 

Isaac B. Singer

„Ein Tag des Glücks und andere Geschichten

von der Liebe“

 

 

»Isaac B. Singers Erzählungen sind meist so voll mit Ereignissen und so leicht gebaut,

dass man eben dies fast übersieht: Sie handeln nicht vom Handeln, sondern vom Hören

und Erinnern.« Isaac B. Singers ist Schreiber und Zuhörer in einem. Seine Liebesgeschichten

sind ergreifende und anrührende Begebenheiten, die er im Stetl, in Warschau und in Man-

hattan gehört und aufgeschrieben hat.

       

  

Steve Biddulph

„Das Geheimnis glücklicher Kinder“

 

 

Der Psychologe und Familientherapeut Steve Biddulph gibt Eltern Handlungsanleitungen

zu einem entspannteren und konfliktfreieren Umgang mit ihrem Nachwuchs. Hier erfahren

Eltern, was in ihren Kindern wirklich vor sich geht und wie man am besten darauf reagiert.

 

 

     

 

Francois Lelord

„Hectors Reise

oder die Suche nach dem Glück“

 

 

Es war einmal ein ziemlich guter Psychiater, sein Name war Hector, und er verstand es,

den Menschen nachdenklich und mit echtem Interesse zuzuhören. Trotzdem war er mit

sich nicht zufrieden, weil es ihm nicht gelang, die Leute glücklich zu machen. Also begibt

sich Hector auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glückes auf die Spur

zu kommen.

    

 

Beth Hoffman

„Ein Laden, der Glück verkauft“

 

 

Aus alten Möbeln kleine Schätze zaubern. Von Kindesbeinen an hat Teddi davon

geträumt und dann wird dieser Traum eines Tages Wirklichkeit: ihr eigener Laden.

Ein Roman über eine Frau, die ihr Glück mit eigenen Händen zu greifen weiß.

 

 

„Weisheiten des Glücks“

 

Das Herz ist der Schlüssel der Welt und des Lebens (Novalis)

 

Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei

Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen. (Immanuel Kant)

 

Wer sein Herz dem Ehrgeiz öffnet, verschließt es der Ruhe.

(Weisheit aus China)

 

Ob Glücksbotschaften der Freude, der Gelassenheit, der Liebe oder der Freundschaft –

dieses kleine Büchlein zeigt Ihnen in vielen Aphorismen und Zitaten, wie einfach es ist,

glücklich zu sein. Denn:

Oft liegt das Glück zum Greifen nah, ohne dass man es bemerkt.

(Weisheit aus China)

 

 

Go to top