Tony Parsons

Dein finsteres Herz

Detective Max Wolfes erster Fall
Kriminalroman

 

Verlag Bastei Lübbe

384 Seiten

ab 16 Jahren

Ersterscheinung: 18.12.2014

 

Klappentext

 

Vor zwanzig Jahren trafen sieben privilegierte Jungen in der elitären Privatschule Potter’s Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf den Plan: Koffeinjunkie, Hundeliebhaber, allein-

erziehender Vater. Und der Albtraum jedes Mörders.
Max folgt der blutigen Fährte des Killers von Londons Hinterhöfen und hell erleuchteten Straßen bis in die dunkelsten Winkel des Internets. Mit jeder neuen Leiche kommt er dem Täter ein Stück näher – doch damit bringt er nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die er liebt, in tödliche Gefahr …

 

Inhalt

 

Der knallharte Krimi-Erstling des britischen Bestseller-Autors: der rasante Auftakt der Reihe um den eigenwilligen Londoner Ermittler Max Wolf.

 

Sie waren zu siebt. Sieben Jungs aus wohlhabenden Familien, die sich im Elite-Internat Potter’s Field anfreundeten. Sie alle verbindet ein grausames Geheimnis. Jetzt, 20 Jahre später, sollen sie dafür büßen. Einer nach dem anderen soll dafür brutal ermordet werden.

 

Kann Detective Constable Max Wolfe die Serie stoppen? Max ist ein Hitzkopf, der sich auch mal den Anweisungen seiner Chefin wiedersetzt. Er ist ein liebevoller alleinerziehender Vater, hochgradig koffeinabhängig und ein großer Hundefreund. Vor allem aber hat Max einen hellwachen Verstand. Der führt ihn bald auf die Spur des Killers: durch finstere Hinterhöfe und die Straßen Londons bis ins Internet. Max kommt dem Täter näher und näher - bis er schließlich sich selbst und seine Tochter Scout in tödliche Gefahr bringt.

 

„Dein finsteres Herz“ ist ein Krimi, wie man ihn sich wünscht: Spannend bis zuletzt und mit einem eigenwilligen, sympathischen Ermittler, von dem man mehr lesen will!

 

Pressestimmen

 

Kölnische Rundschau: „Schon nach wenigen Seiten des Thrillers Dein finsteres Herz weiß man, dass Parsons wie Wolfe der Einstand glänzend glückt.“

 

Österreich: „Der englische Journalist Tony Parsons schrieb einen stahlharten Thriller“

 

Wiener Journal: „Ein überaus intelligenter Thriller mit authentischen Protagonisten, dem man noch viele weitere literarische Fälle wünschen möchte.“

 

Kultur News: „Parsons Debütkrimi überzeugt (…), und das vor allem wegen seiner starken, detailverliebten Hauptfiguren, die ihren ersten Fall nicht nur mit Scharfsinn, sondern auch mit Feingefühl bestreiten.“

Woman: „Für starke Nerven.“

 

 

Go to top