Chris Bradford

Samurai - Der Weg des Kämpfers

Jugendroman

 

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.10.2009

Aktuelle Ausgabe : 01.01.2016

Verlag : Ravensburger Buchverlag

Flexibler Einband 416 Seiten

 

Beschreibung

 

Das Buch handelt von dem 12-jährigen Jack Fletcher und dessen Vater John Fletcher, die im Jahre 1609 mit einer Crew von 120 Mann nach Japan aufbrechen, um die berüchtigte Insel zu finden. Als sie kurz vor Japan in einen starken Sturm geraten, rettet sich das Schiff in eine Bucht vor Japan. Sie werden dort von japanischen Ninja-Piraten angegriffen und bis auf Jack wird die ganze Crew getötet, auch Jacks Vater. Jack wird von dem Japaner Masamoto gefunden und adoptiert und lebt bei dessen Familie in der Stadt Toba. Es stellt sich heraus, dass der Ninja, der Jacks Vater getötet hat, der gefürchtete Dougukan Ryū (Drachenauge) ist. Eines Nachts greift dieser Jack erneut bei seiner neuen Familie an, wegen des Portolans. Der Portolan war das Buch seines Vaters und war ein Buch, das das Segeln umfasste und sehr machtvoll war. In letzter Sekunde wird Jack von Samurai gerettet. Er geht mit seinen Freunden Yamato und Akiko an die Schule der beiden Himmel (Niten ichi ryū), um als Samurai ausgebildet zu werden.

 

Die Handlung

 

Feige Feuerwaffen! Sie haben Jacks Vater den Tod gebracht. Sein englisches Handelsschiff liegt jetzt mit Mann und Maus irgendwo in der Nähe der Gewürzinseln auf Grund. Allein dem 12-jährigen Schiffsjungen ist es gelungen, den Piraten durch die Finger zu schlüpfen. - Und dabei den größten Schatz an Bord zu retten: Das Logbuch seines Vaters.

 

Der Schiffbrüchige wird halb besinnungslos von einem Sturm an die japanische Küste geworfen. Seinen zerschundenen kleinen Körper liest dort kein Geringerer als der berühmte Schwertmeister Masamoto Takeshi auf und lässt ihn in seinem Hause pflegen.



Kaum wieder auf den Beinen reift in Jack der Wunsch nach Rache. Durch glückliche Fügung findet er in Meister Masamoto einen starken Verbündeten: Denn auch der alte Samurai hat noch eine offene Rechnung mit den Piraten zu begleichen.



Ob die Geschichte etwas mit den Narben in seinem Gesicht zu tun hat? – Jack traut sich nicht zu fragen. Auch liegt die Zeit der Vergeltung noch in weiter Ferne. Zunächst schickt ihn Masamoto nämlich zusammen mit seinen eigenen Kindern Akiko und Yamamoto in die Stadt, um die Schule der Samurai zu besuchen.


Unter der strengen Hand der Meister übt sich Jack in Meditation, Schwertkampf und Bogenschießen. – Sehr zum Unwillen seiner standesbewussten Mitschüler, die in Jack bloß den Gaijin - den Fremden - sehen. Zu Jacks Überraschung erweist sich die haltlos kichernde Akiko jedoch als mutige und entschlossene Kämpferin an seiner Seite.

 

Doch ohne es zu ahnen, hat Jack das Interesse des finsteren Ninja Kriegers Drachenauge auf sich gezogen! Dieser hat es auf das Lockbuch von Jacks Vater abgesehen, das mit seinen Seekarten einen unschätzbaren Wert darstellt. Aber woher weiß Drachenauge von Jacks Besitz? Steht er etwa mit den Piraten im Bunde?

Go to top