Steven Dunne

Abgott

Psycho-Thriller vom Feinsten!

 

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 16.02.2015

Verlag : Berlin Verlag Taschenbuch

Flexibler Einband 592 Seiten

 

In Kürze:

 

Derby ist eine ruhige, beinahe idyllische Stadt, stolz auf seine zweitausendjährige Geschichte. Als ein College dort vier Studenten als vermisst meldet, ist zunächst kaum jemand von der Polizei beunruhigt, auch DI Damen Brook nicht. Aber dann taucht im Internet ein Film auf, der behauptet, den kollektiven Selbstmord der vier zu zeigen. Ein Fake? Aber was soll diese Inszenierung? Und wo stecken die Studenten? Ist der Film echt? Aber warum sollten diese vier begabten jungen Leute mit besten Zukunftschancen sich umgebracht haben? Oder wurden sie ermordet? Und wenn ja, wer könnte ihnen ein derart absurdes, schreckliches Ende gesetzt haben? Ausgeklügelte Forensik, großartige Polizeiarbeit und ein unheimlicher Psychopath - Hochspannung um einen unheimlichen Serienmörder.

 

Zum Inhalt:

 

In Derby wird eine Wasserleiche gefunden. Bei der Obduktion stellt der Pathologe fest, dass die Leiche weder Blut noch Innereien hat, nur das Herz wurde in den Leichnam zurückgelegt. Kurz darauf wird eine zweite, genauso zugerichtete Leiche gefunden. Als diese jedoch als Obdachlose identifiziert werden, die sich anscheinend zu Tode soffen, soll Detective Brooks nicht weiter ermitteln. Der hat natürlich seinen eigenen Kopf und ermittelt undercover weiter und prompt wird der nächste Obdachlose entführt und Brooks k. o. geschlagen.

 

Dann werden vier Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein können, als vermisst gemeldet und Brooks bekommt wie Anweisung, der Sache nachzugehen. Alle diese Jugendlichen haben mit privaten Problemen zu kämpfen gehabt und alles deutet darauf hin, dass sie abgehauen sind. Da stößt die Polizei bei den Ermittlungen auf eine Website mit Namen abgott.com, die jedoch anfangs noch offline ist.


Als Brooks dann Besuch von seiner Tochter Terry bekommt und er mit ihr den Fall erörtert, geht die Website online und für Brooks und sein Team beginnt anscheinend ein Wettlauf gegen die Zeit.

Das Buch ist super spannend geschrieben. Das Leben der vier verschwundenen Jugendlich ist traurig, düster und teilweise beklemmend dargestellt. Bei den weiteren Ermittlungen werden menschliche Handlungen zutage gefördert, die man nur als abgründig und psychotisch beschreiben kann. Die Story selbst geht ständig in eine neue, nicht vorhersehbare, Richtung.

 

Fazit:

 

Mit „Abgott“ ist Steven Dunne ein genialer und super spannender Psychothriller gelungen. Ein absolutes Thriller-Highlight der besonderen Art mit dem der Autor sich im Nu an die Spitze der Liste der "Besten Thrillerautoren" geschrieben hat! 

 

Steven Dunne hat einen Schreibstil, der unglaublich detaillierte, fesselnden und - wie soll man sagen - "beängstigend" ist und seinem Thriller das sogenannte Sahnehäubchen aufsetzt und man ihn als Leser einfach verschlingen muss.

 

 

Go to top