Peter Lerangis

Seven Wonders – der Koloss erwacht

Die Seven-Wonders-Reihe (1) – Fantasy

 

Originalausgabe erschienen 2013 unter dem Titel

Seven Wonders 1 - The Colossus Rises,

deutsche Ausgabe erstmals 2014 bei cbj / cbt 

380 Seiten

 

Ein gigantisches Abenteuer beginnt

 

Jack McKinley ist ein ganz gewöhnlicher Dreizehnjähriger – mit einem ganz und gar außergewöhnlichen Problem: Er hat Superkräfte, von denen er nichts ahnte und die sein Leben in tödliche Gefahr bringen! Entführt auf eine geheimnisvolle Insel, gefangen gehalten in einem strengbewachten Institut, erfahren Jack und seine Freunde Cass, Marco und Aly das Unglaubliche: sie sind Nachfahren der uralten Götter-Dynastie einer lange versunkenen Zivilisation. Doch dieses Erbe bedroht nicht nur ihr eigenes Leben, sondern die ganze Welt! Und nur Jack, Cass, Marco und Aly können sie noch retten. Es erwartet sie eine schier unlösbare Aufgabe: Sie müssen die antiken sieben Weltwunder finden und ihr Geheimnis lüften. So beginnt ein unglaubliches Abenteuer und ein tödlicher Kampf mit Gegnern, die mächtiger, unheimlicher und grauenvoller sind, als alles, was Jack und seine Freunde sich jemals vorstellen konnten.

 

»Die Superhelden auf der Suche nach dem Geheimnis von Atlantis«

 

Superhelden gibt es – einmal abgesehen von Comics und einigen Hollywood-Filmen – nicht, das weiß doch Jeder!

 

Insofern ist der dreizehnjährige Jackie auch mehr als überrascht, als er, nachdem er vor seiner Schule einen Anfall hatte nicht etwa im örtlichen Krankenhaus, oder gar im Himmel bei seiner Mutter aufwacht, sondern in einer höchst geheimen Forschungsanstalt auf einer subtropischen Insel. Dort wird ihm von offensichtlich Verrückten offenbart, dass ausgerechnet er, zusammen mit ein paar Leidensgenossen durch einen genetischen Defekt, oder vielleicht doch eine Fügung, auf einen Teil seines Gehirns zugreifen kann, das für Superkräfte zuständig ist.

 

Superkräfte, ja klar. Schön wäre es ja, der Pferdefuß kommt auch gleich hinterher, da die Jugendlichen nämlich durch das G7W-Marker-Gen als Teenager den Löffel abgeben.

 

Als Jackie die Tatsache als solche einmal akzeptiert hat, auch wenn er seine besonderen Kräfte noch nicht wirklich an sich entdeckt hat, geht es auf den Spuren von Indiana Jones auf die Suche nach den verschollenen Kräften der Atlantiden – die irgendwo auf der Insel verborgen sein sollen. Die Spur führt über einen Vulkankrater und ein Labyrinth ins Innere der Insel – und weit darüber hinaus auf den Spuren der antiken Weltwunder …

 

Go to top