Meg Cabot

Erste Liebe – zweite Chance

Roman

 

Verlag: Mira Taschenbuch Verlag

Erschienen April 2017

480 Seiten

 

Inhalt:

 

In der kleinen Stadt Bloomville geschieht selten etwas Spektakuläres. Umso aufsehenerregender ist die Nachricht, dass der ehemalige Richter Richard Stewart und seine Frau Constance in ihrem Lieblingsrestaurant mit einer wertlosen Briefmarke zahlen wollten. Alarmiert von diesem merkwürdigen Verhalten kehrt ihr Sohn Reed, inzwischen ein berühmter Golfprofi, nach zehn Jahren endlich wieder in seine Heimat zurück, um die Angelegenheit zu klären. Reed könnte sich weitaus angenehmere Dinge vorstellen, denn seine Eltern sind nicht der einzige Grund, warum er Bloomville in den letzten Jahren keinen Besuch abgestattet hat. Vor allem wollte er seiner Jugendliebe Becky aus dem Weg gehen. Da ausgerechnet Beckys Umzugsfirma die Umsiedlung seiner Eltern in einen Alterswohnsitz organisieren soll, ist das nun schier unmöglich. Und mit jeder Minute, die er mit ihr verbringt, fragt er sich, warum er überhaupt auf ihre Gesellschaft verzichten sollte... 

 

Fazit:

 

Ein wirklicher Unterhaltsamer aber kurzweiliger Roman der ganz besonderen Art. Meg Cabot schafft in wenigen Sätzen Gefühl zu übermitteln, besonders Humor und Witz. Perfekt zum Abschalten. 

 

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

Go to top